Die Tollwitzer Radpolo-Mädels Helen Graeßner und Nadine Salamon zogen aus, das Unmögliche zu vollbringen. Erst 2 Monate vor der DM waren beide genesen von langwierigen Verletzungen bzw. sie konnten nicht trainieren, da sie vom Arbeitgeber keine Freizeit für ihr Hobby bekamen. So starteten sie zwar konzentriert in das Finale der besten 6 Teams Deutschlands –
In Bad Dürrenberg richtete der Tollwitzer SV den Landespokal der Radpolo-Schülerinnen aus. Von Anfang an gab es einen Dreikampf zwischen Lostau I und den beiden einheimischen Teams von Tollwitz. Tollwitz I (Angelina Hoff und Emma Tannewitz) entschieden zunächst das Vereinsduell gegen Michelle Onasch und Jennifer Riedel für sich. Im Spiel gegen Lostau I (Frederike Biedermann

TRSV Jahreshauptversammlung 2018

Auch auf Grund unserer gestiegenen Mitgliederanzahl stieg die Teilnehmerzahl zur diesjährigen Jahreshauptversammlung auf 28, womit unsere Lokalität fast aus allen Nähten platzte. Der alte Vorstand wurde ohne Einschränkungen für das letztjährige Geschäftsjahr entlastet. Die Beiträge bleiben im Vergleich zu den letzten Jahren unverändert (Kinder und Passive 4,- sowie Erwachsene und Aktive 7,-). Für ihre 60jährige
Caroline Opitz und Cindy Schüßler spielten am Heimspieltag ihren Möglichkeiten entsprechend. Leider ist gerade das kleine bisschen Glück abhanden gekommen. 3 von 4 Spielen gingen gegen Top-Mannschaften aus Deutschland mit nur einem Tor verloren. Da hatte man sich beim Heimspieltag ein bisschen mehr ausgerechnet. Tabellennachbar Reideburg nutzte die Chance, holte 7 Punkte und zog an
OBEN